Mitteilung Eures Seelsorgers Remigius

 

remigius

An  die Pfarrgemeinde von Welschnofen

Nach langen Überlegungen, Gesprächen und Beratungen bin ich zum Entschluss gekommen, heuer im Herbst in das Kloster Neustift zurückzukehren.

Die Gründe dafür sind:

Das hohe Alter (fast 84 Jahre) bringt Erscheinungen mit sich: Alterserscheinungen. Ich spüre immer wieder, dass ich an meine Grenzen komme. Man muss gehen, solange man gehen kann, sonst wird man gegangen. Wenn ich erkranke, möchte ich der Pfarrei nicht zur Last fallen.

Die Errichtung der Seelsorgeeinheit steht vor der Tür. Das bringt viele Veränderungen mit sich. Ein neuer Pfarrer kann dann neue Wege gehen und ihr mit ihm.

Manche werden sich fragen: was tut er denn im Stift? Es sind gar viele alte Mitbrüder da, die froh sind für eine Begleitung. Zudem gibt es viele Anfragen für Aushilfen in den Pfarreien. Dann gibt es im Bildungshaus Neustift viele interessante Angebote, die mich interessieren.

Der Abschied fällt mir auch schwer. Ich habe hier in Welschnofen viele wertvolle Menschen kennen und schätzen gelernt und viele gute Mitarbeiter gehabt. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ich hoffe, dass diese 13 Jahre hier in Welschnofen nicht umsonst waren. das weiß nur der Herrgott allein.

Eines ist sicher: Ihr werdet mir fehlen!

              Seid alle herzlich gegrüßt von Eurem Noch -  Seelsorger Remigius Weissteiner